Die SG Leutershausen hat für die kommende Handball-Saison 2017/2018 Felix Jaeger verpflichtet.


Der 20-Jährige Rückraumspieler kommt vom VfL Gummersbach II und unterschreibt an der Bergstraße einen Zwei-Jahres-Vertrag bis 2019. Jaeger: „Ich möchte nun bei der SGL den nächsten Schritt in meiner handballerischen, aber auch persönlichen Entwicklung machen. Ich habe viel Gutes von der SGL gehört: ein leistungsorientiertes, professionelles, aber dennoch familiäres Umfeld — das sagt mir zu.“

Jaeger wurde in der Handballakademie des VfL Gummersbach ausgebildet und ilt als eines der größten Talente des Jahrgangs 97. Er wurde mit dem VfL Deutscher B-Jugend Vize-Meister. Vergangenes Jahr erzielte er in seiner ersten Senioren-Saison 105 Tore.

Uli Roth: „Felix ist ein großes Talent aus Gummersbach, der schon 3. Liga gespielt hat. Die Jaegers haben in Gummersbach ja Tradition. Er ist ein vielseitiger Spieler, der Handball im Kopf hat, sein Spiel mit dem Kreis ist sehr gut und wir können ihn variabel einsetzen — deshalb freuen wir uns, dass er sich für die SGL entschieden hat.“

Jaeger stammt aus einer Handballer-Familie. Vater Gunnar Jaeger ist früher mit Cheftrainer Marc Nagel im DHB-Trikot aufgelaufen und wurde mit dem VfL Gummersbach Deutscher Meister.

Zum Seitenanfang