Mit der Verpflichtung von Katarzyna Janiszewska treiben die TUSSIES die Kaderplanung für die Saison 2019/2020 weiter voran.


Die 60-fache polnische Nationalspielerin spielt aktuell noch beim SV Halle-Neustadt und soll zusammen mit Marlene Zapf in Zukunft die rechte Seite beleben. Trotz ihrer erst 23 Jahre hat Katarzyna Janiszewska einige Erfahrungen sammeln können und ist ein fester Bestandteil ihrer Länderauswahl, unter dem in der Bundesliga bekannten Trainer Leszeck Krowicki. Wie Monika Kobylinska war sie vor ihrem Wechsel in die Bundesliga beim polnischen Spitzenteam Vistal Gdynia unter Vertrag und konnte dort auch schon Ihr Können in der Champions League unter Beweis stellen. Katarzyna hat einen Einjahresvertrag unterschrieben.

Die TUSSIES werden noch zeitnah einen Neuzugang auf der Torhüterposition vermelden können. Außerdem wird noch nach der Verletzung von Delaila Amega eine Spielerin für die Rückraum-Mitte Position gesucht und auch verpflichtet werden.

Stimmen zum Wechsel:

Katarzyna Janiszewska:„Ich denke der Wechsel ist ein guter Schritt für meine Karriere. Die TUSSIES haben ein sehr gutes Team und kämpfen um die vorderen Plätze in der Liga. Außerdem freue ich mich, dass ich mit den TUSSIES im Europapokal spielen kann. Ich habe nur Gutes über Metzingen gehört und mag die Atmosphäre in der Halle während der Spiele.“

Ferenc Rott:
„Ich kenne Katarzyna schon länger. Als ich damals Monika Kobylinska beobachtet habe, war Sie ebenfalls Teil des Teams und ich hatte von Ihr auch einen positiven Eindruck. Sie ist eine starke Konterspielerin mit internationaler Erfahrung, was perfekt in unser Anforderungsprofil passt. Ich freue mich, dass wir eine weitere Nationalspielerin nach Metzingen holen konnten.“

Andre Fuhr:
„Eine Außenspielerin, die Champions League Erfahrung hat, regelmäßig bei Welt- und Europameisterschaften aufläuft und auch über Abwehrqualitäten verfügt, findet man nicht jeden Tag. Ich bin mir sehr sicher, dass Sie mit Marlene Zapf ein sehr gutes Gespann auf dem rechten Flügel bilden wird."

TuS Metzingen
Zum Seitenanfang