In ihrer letzten Partie der Südbadenliga boten die Gäste nochmals eine ansprechende Leistung.


Während der Abstieg für den TV St.Georgen bereits vor der Saison besiegelt war, ging es für die Gastgeber noch um die Relegation. Im Fernduell mit dem TB Kenzingen, der zeitgleich beim Spitzenteam in Hofweier antrat entschied sich wer den sicheren Klassenerhalt bejubeln darf. Im Falle eines Sieges des TVS über Waldkirch und eines Sieges des TB in Hofweier müsste die SG zum Nachsitzen gegen den Sieger der Entscheidungsspiele der beiden zweitplatzierten der Landesligen.

St.Georgen wollte sich in seiner letzten Südbadenligapartie nochmals von seiner besten Seite zeigen. Die rund 30, mit dem Mannschaftsbus mitgereisten Zuschauer sahen zunächst einen starken Start ihres Teams. Während die Bergstädter mutig und befreit aufspielten merkte man der SG den Druck und die Nervosität deutlich an. In der 17.Spielminute erhöhte Routinier Jonas Herrmann auf 4:8 für den TVS. In der Folge wurde die Partie allerdings enger. Während die Begegnung von den beiden Abwehrreihen dominiert wurde, taten sich beide Vereine im Torewerfen wahnsinnig schwer. Die Partie wurde nun ruppiger und so war es nicht verwunderlich, dass beide Teams jeweils immer wieder in Unterzahl agieren mussten. Waldkirch fand nun in die Partie und verkürzte immer wieder auf nur ein Tor Rückstand. Kurz vor der Pause traf Manuel Bürk zum 11:12 Halbzeitstand. „Wir kamen gut in die Partie, konnten gleich in Führung gehen. Leider haben wir Waldkirch/Denzlingen durch einfache Fehler wieder zurück gebracht. Wir wollten nochmal mit allem dagegen Halten“ – so der 5-fache Torschütze Bürk.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der TVS zunächst nochmal auf 14:16. Waldkirch schielte natürlich permanent auch auf das Ergebnis aus Hofweier. Der TB Kenzingen führte dort bis zur 50. Spielminuten permanent mit ein, bzw. zwei Toren, Waldkirch brauchte also einen Sieg um die Liga halten zu können. Der Gastgeber legte nochmal eine Schippe drauf und glich zum 17:17 aus. St.Georgen tat sich nun schwer Tore zu erzielen, unter anderem da Manuel Bürk nach einer kleineren Verletzung nicht mehr eingesetzt werden konnte. Die Gastgeber fanden nun endgültig zu Sicherheit und gingen in Führung. Während sich auch die St.Georgener Torhüter, die im Übrigen alle drei gut hielten, mehrfach auszeichnen konnten, erzielte man in der Schlussphase nur noch ein Tor und musste der SG den Sieg überlassen. Zusammenfassend hat die Leistung der Bergstädter aber auch in dieser letzten Partie gepasst. Man setzte einem Gegner der mit dem Rücken zur Wand stand in eigener Halle lange unter Druck, am Ende fehlten aber ein paar Prozent, die man vielleicht auch aufgrund des bereits feststehenden Abstiegs nicht geben konnte.

Für die Jungs vom Roßberg ist nun erstmal etwas Pause angesagt. Diese Pause wird vor allem denjenigen Spielern gelegen kommen, die Verletzungen auszukurieren haben. Trainer Jürgen Herr wird den Verlauf der Saison nochmals evaluieren und seine Schlüsse ziehen, ehe man dann in die Vorbereitung auf die kommende Landesligasaison startet. Zentrales Ereignis dieser Vorbereitung ist sicherlich das Spiel gegen den ehemaligen Bundesligisten HBW Balingen-Weilstetten am 14.Juli in der St.Georgener Roßberghalle.

SG Waldkirch/Denzlingen - TV St. Georgen 21:18 (11:12)

SG Waldkirch/Denzlingen: Armin Philipp, Jan Disch (2), Johannes Lehmann (3), Marius Schmieder (2), Andreas Engler (1), Timo Hoch (1), Patrick Hoch (3), Kai Mittendorf (3), Krunoslav Pahanic (5/1), Moritz Schmidberger (1), Joschka Eith, Maximilian Brommer, Tobias Stopper; Trainer: Sebastian Strübin

TV St. Georgen: Thomas Schwer, Joel Erdrich, Theo Assfalg (2), Lukas Holzmann (3), Thule Laabs, Dominik Vetter, Niklas Holzmann (5), Jan Holzmann, Jonas Herrmann (2), Jannik Kaltenbach, Mario Müller (1), Peter Aßfalg, Jannik Waller, Manuel Bürk (5/1); Trainer: Jürgen Herr

Schiedsrichter: Klaus Frietsch (TV Sandweier), Uwe Wunsch (TV Sandweier)

Zuschauer: 75

Gelb: Moritz Schmidberger (11.) (12:33) / Theo Assfalg (16.) (4:43)

Strafminuten: 6:10

2 Minuten: Patrick Hoch (16:20), Kai Mittendorf (43:35), Jan Disch (50:49) / Theo Assfalg (15:59), Jonas Herrmann (21:18), Niklas Holzmann (27:10), Manuel Bürk (41:00), Manuel Bürk (49:37)

Vergebene Siebenmeter: Jan Disch, Kai Mittendorf / -

SG Waldkirch/Denzlingen  TV St.Georgen

Zum Seitenanfang