Schiedsrichter-Duo am Finaltag im Einsatz / Spiel startet um 15.30 Uhr


Große Ehre für Tanja Schilha und Maike Merz: Die DHB-Eliteschiedsrichterinnen wurden von der IHF fürs Spiel um Platz 3 bei der männlichen U19-Weltmeisterschaft in Skopje zwischen Portugal und Dänemark am heutigen Sonntag nominiert (Anwurf 15.30 Uhr, Livestream von sportdeutschland.tv unter www.dhb.de). Ab 18 Uhr steht die deutsche Mannschaft im Finale gegen Ägypten.

Zuvor hatten die beiden Schwestern bei der WM eben zahlreichen Vorrundenspielen schon das Achtelfinale Ägypten - Slowenien und das Viertelfinale zwischen Frankreich und Portugal geleitet.

Für Schilha und Merz ist das Turnier in Mazedonien die dritte Nachwuchs-WM ihrer Karriere, nachdem sie 2016 bei der weiblichen U18-WM und im Vorjahr bei der weiblichen U20-WM im Einsatz waren. Im Juni waren die beiden zudem von der IHF zum Vorbereitungslehrgang für die Frauen-WM in Japan eingeladen gewesen, der in Kopenhagen stattfand.

In den vergangenen Monaten hatten Schilha/Merz zudem einige besondere Spiele geleitet wie das Spiel um Platz drei beim Champions-League-Finalturnier in Budapest zwischen Metz und Kristiansand oder das DHB-Pokalfinale zwischen dem Thüringer HC und der SG BBM Bietigheim in Stuttgart. (Bericht: BP - Foto: Michael Kleinjung).

Deutscher Handballbund

Zum Seitenanfang