Unterschiedlicher könnten die Vorzeichen für das Bodensee-Hegau Derby in der Oberliga der Frauen am kommenden Sonntag nicht sein.

Auch wenn die Vorzeichen für den vor Rundenbeginn ausgegebenen Klassenerhalt als Saisonziel der Frauen II in der BW Oberliga mit jeder Niederlage schlechter werden, wollen Mannschaft und Trainer so lange daran glauben und dafür kämpfen, so lange es rechnerisch noch geht.

Nach der unnötigen Niederlage gegen Göppingen am vergangenen Wochenende präsentieren die Damen 1 des TuS in der Mindlestalhalle wieder ihr „Heimgesicht“ und gewinnen gegen die SG Nußloch durch eine starke zweite Halbzeit mit 41:30.

Der Anhang des SVA rieb sich in Halbzeit eins zunächst verwundert die Augen, sah er doch eine voll motivierte Mannschaft des Gastgebers.

Noch acht Spiele bleiben der Bundesliga-Reserve des SVA Zeit, sich doch noch den Klassenerhalt in der Oberliga zu sichern.

Zum ersten Heimspiel des Jahres 2019 empfangen die Mädels des Trainerteams Spiegel/Leenen am kommenden Sonntag die HSG Strohgäu.

Nach der einwöchigen Fasnachtspause geht es für die Damen 1 des TuS schon wieder weiter in der Oberliga.

Die Damen 1 wollen sich nach der schwachen Leistung gegen Frisch Auf Göppingen II am vergangenen Wochenende vor heimischem Publikum anders präsentieren und mit einem Sieg den Anschluss nach ganz oben weiter halten.

Die Damen 1 des TuS Steißlingen zeigen nach der Niederlage gegen den TSV Heiningen eine gute Reaktion und gewinnen gegen die ebenfalls stark einzuschätzende HSG St. Leon/Reilingen mit 23:19.

Nach dem Sieg des Willens zuletzt gegen die HSG St. Leon/Reilingen müssen sich die Damen 1 des TuS auswärts gegen die Bundesligareserve von Frisch Auf Göppingen mit 26:32 geschlagen geben und lassen damit federn im Kampf um die ersten Plätze.

Zum Seitenanfang