Die zweite Mannschaft der SG Gutach/Wolfach hatte nach zuletzt starken Leistungen drei Wochen Zeit, sich auf die finalen drei Saisonspiele vorzubereiten.

SG Schenkenzell/Schiltach II : SG Gutach/Wolfach II. Am Samstag um 18 Uhr muss die Reserve der SG Gutach/Wolfach beim (Tabellen-)Nachbarn aus Schiltach und Schenkenzell antreten.

Wichtige zwei Punkte hat die Gutach/Wolfacher Reserve am Samstag gegen den TuS Ottenheim II geholt und sich damit wieder etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt verschafft.

Beim letztlich souveränen 34:25 (15:14) Sieg der SG SFS  gegen die SG Schenkenzell/Schiltach 2 war Paulus Leberl der auffallendste Spieler der Begegnung.

Ein großer Schritt Richtung Klassenerhalt konnte die Mannschaft von Trainer Manuel Pagel am Sonntagabend mit dem 32:25 gegen den bisherigen Tabellendritten, der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg machen.

Am Samstag um 18 Uhr empfängt die SG Gutach/Wolfach II den aktuellen Tabellenvorletzten aus Ottenheim.

Nach zuletzt starken Auftritten erwartet die Reserve der SG Gutach/Wolfach am Sonntag um 17 Uhr den Tabellenführer aus Schramberg in der Wolfacher Sporthalle.

In einem hart umkämpften und hochspannenden Spiel holt die Reserve der SG Gutach/Wolfach einen wichtigen Punkt bei der SG Schuttern/Friesenheim/Schutterzell.

Für die spärlich mitgereisten Fans der SG1 war diese Partie 50 Minuten ein Wellenbad der Gefühle und eigentlich zum Verzweifeln.

Nach der klaren Niederlage gegen den Tabellenführer geht es für die Reserve der SG Gutach/Wolfach gleich am Samstag um 18 Uhr bei der SG Schuttern/Friesenheim/Schutterzell weiter.

Zum Seitenanfang