Nach 20 desaströsen Handball-Minuten (4:10), weiteren 20 akzeptablen Zeigerumdrehungen (14:21) schaffte es die HG Oftersheim/Schwetzingen anders als angekündigt auf eigenem Boden in der Jugend-Bundesliga, der TSG Münster "nur" mit 27:29 (10:16) zu unterliegen. Wäre ein weiterer Siebenmeter versenkt worden, ein finaler Konter im Netz gelandet, hätte es fast gar zum Remis gereicht. Ein klassischer Fall von "zu spät aufgewacht".

Nur ganz am Anfang ließ die A-Jugend der Rhein-Neckar Löwen eine gegnerische Führung zu.

Der erste Sieg ist eingefahren, der nächste soll folgen: Am Sonntag (14.30 Uhr) gastiert die A-Jugend der Rhein-Neckar Löwen beim SC Magdeburg in der Hermann Gieseler Halle.

Im ersten Auswärtsspiel der Meisterrunde  kommt es für die A-Jugend zum Kräftemessen mit den Jung-Füchsen aus Berlin.

Am Ende eines aufregenden Sonntags konnten die Jung-Gallier eine Halbzeit lang gut mit dem Titelfavoriten mithalten.

Zum Seitenanfang