Am Sieg der Mukus in der Fremde gab es über die gesamten 60min eigentlich keinen Zweifel, doch nach einer grandiosen 1. Halbzeit haben sich die Jungs dann in der 2. Halbzeit gerade nicht mit Ruhm bekleckert.


Nach einem offenen Schlagabtausch in den ersten 3min (3:3) bekamen die Mukus den Gegner und das Spiel immer mehr und mehr in den Griff. Die Abwehrarbeit wurde konsequenter und körperbetonter durchgeführt und im Angriff spielte sich die Mannschaft mit kombinationssicherem Handballspiel in einen wahren Rausch.

Beim 5:15 in der 18.min wurde zum ersten Mal ein 10 Tore Vorsprung beeindruckend herausgespielt. Die Jungs ließen bis zur Halbzeit nicht locker und die Gastgeber hatten nicht den Hauch einer Chance. Doch nach der Pause änderte sich leider das Bild ein wenig. Die Heimmannschaft änderte ihr Abwehrsystem und agierte fortan mit 2 Vorgezogenen bzw. 2 Manndeckungen. Damit kamen die Mukus überhaupt nicht zurecht. Denn teilweise zu überhastet wurden die Angriffe abgeschlossen, die sich bietenden Chancen wurden auf einmal kläglich vergeben und die jetzt größer werdenden Freiräume wurden viel zu selten genutzt. Folglich konnte die SGSK in der 36.min zum 17:24 verkürzen.

Dann folgte die schwächste Phase im Spiel. In den nächsten 11min erzielten die Mukus keinen Treffer und die Gastgeber nur 2, d.h. es stand dann 19:24. Doch näher kamen die Gastgeber nicht mehr heran, denn zu schwach waren ihre Bemühungen im Angriff. Entweder sie scheiterten am sehr gut aufgelegten Lukas Treuer im Tor oder an der immer noch gut gestaffelten Abwehr.

Nach dieser Phase kamen die Jungs dann endlich wieder etwas besser ins Spiel  und stellten bis zum Schluss fast wieder den alten Abstand her. Trotz der schwächeren Leistung in der 2. Hälfte war es ein weiterer ungefährdeter Sieg, mit dem die Mannschaft ihren ersten Platz verteidigte und ihre Ambitionen auf den Meistertitel eindrucksvoll unterstrich.

Das nächste Spiel findet am Samstag, 18.02.2017 um 18:00 in Kuppenheim gegen die TS Ottersweier 2 statt.

SG Kappelwindeck/Steinbach  SG Muggensturm/Kuppenheim

Zum Seitenanfang