TSV Birkenau 2 erfährt eine deutliche Niederlage beim Tabellenführer SG Nußloch.


Die Badenliga-Handballerinnen des TSV Birkenau 2 konnten nach dem Auswärtsspiel bei Tabellenführer SG Nußloch trotz der am Ende zu deutlichen 28:37 (15:16)-Niederlage erhobenen Hauptes vom Feld gehen, hatten sie dem Aufstiegskandidaten doch bis zur 46. Minute ordentlich Paroli geboten. Die ersatzgeschwächten Birkenauerinnen zeigten von Beginn an eine couragierte Leistung, nach 10 Spielminuten war sogar die  6:4-Führung geschafft. Sophia Niesel, die mit insgesamt 12 Treffern erzielten Treffern überragte, war vom rechten Rückraum bis dato bereits mit ihrem dritten Tor erfolgreich. Eine engagierte Abwehr vor einer stark parierenden Vanessa Falter im TSV-Tor sorgten für eine Partie auf Augenhöhe zwischen dem Tabellenersten gegen den Viertletzten aus Birkenau. Mit dem knappen 15:16-Rückstand gingen die Birkenauerinnen in die Pause.

Die Gastgeberinnen starteten auch begünstigt durch zwei Zeitstrafen gegen die TSV-Spielerinnen besser in die zweite Hälfte und waren beim 18:23 nach 41 Spielminuten erstmals deutlicher in Front. Doch das TSV-Team steckte weiterhin nicht auf, in der 46. Spielminute gelang der 24:25-Anschlusstreffer. Erst in der Schlussphase mussten die Birkenauerinnen dann ihrem kleinen Kader Tribut zollen. Birkenauer Ballverluste wurden postwendend mit Kontertoren bestraft. Die Birkenauerinnen hatten sich beim am Ende zu deutlichen 28:37 aber nichts vorzuwerfen, sondern vielmehr in Sachen Einsatzbereitschaft, Kampf- und Mannschaftsgeist eine tolle Moral gezeigt.

TSV Birkenau 2: Vanessa Falter,Stephanie List; Kristina Schütz (1), Anna Sattler (4/2), Tamara Drost (2), Linda Schäfer (3/1),  Sonja Wink (1), Michelle Schütz (2), Sophia Niesel (12), Lea Schmitt (3).

SG Nußloch  TSV Birkenau

Zum Seitenanfang