Wenn am Samstag um 18 Uhr der Tabellenzweite aus Altenheim beim noch punktlosen Tabellenletzten dem SV Ohlsbach 2 antritt, sollte man von einer klaren Angelegenheit ausgehen.


Doch die Vorzeichen sind nicht so klar wie auf dem Papier, die Aldner werden am Samstag mit einem Minikader in Ohlsbach antreten müssen. Die erste Mannschaft spielt zeitgleich in Köndringen und ist von Verletzungen geplagt, so dass dort alle verfügbaren Spieler benötigt werden. Die Situation ist aber nicht neu und so haben die Aldner auch in Schramberg mit nur zwei Auswechselspielern mehr oder minder souverän gewonnen.

Unterschätzen sollte man die Gastgeber trotz des schlechten Saisonstarts auf keinen Fall den nach dem was Trainer Stefan Bayer zugetragen worden ist, haben die Ohlsbacher in jedem Spiel gute Ansätze gezeigt, konnten diese aber nicht über die ganze Spielzeit umsetzen. Da die Gastgeber erst in die Liga aufgestiegen sind kann man aufgrund der fehlenden Vergleiche die tatsächliche Qualität schwer einschätzen.

Trotz allem wollen die Aldner die derzeitige Serie fortsetzten um auch weiterhin in der Spitzengruppe der Liga zu bleiben.

SV Ohlsbach  TuS Altenheim

Zum Seitenanfang