Aufgrund der Tatsache, dass HSG-Coach Ralf Volk nur vier etatmäßige Spieler zur Verfügung standen, ergänzten Akteure aus der ersten und dritten Mannschaft den Kader der Gäste.


Zwar hatte die bunt zusammengewürfelte Mannschaft noch einige Startschwierigkeiten, nahm aber dennoch eine 17:15-Führung mit in die Pause.

Auch im zweiten Durchgang ließ sich die HSG Ortenau Süd nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und entführte bei der punktlosen Oberkircher Reserve beide Zähler. Am kommenden Wochenende steht das Heimspiel gegen Tabellennachbar ETSV Offenburg auf dem Programm, dann hofft man im HSG-Lager auf eine Entspannung der Personalsituation.

Spiel-Film: 6:6, 12:14, 15:17 (30.) – 19:22, 25:29, 28:32 (60.).

TV Oberkirch II - HSG Ortenau Süd II 28:32 (15:17)

TV Oberkirch II: Henrik Nebel, Fabio Birk (7/2), Tobias Huschle, Marcel Faltien (8), Lukas Walz (3), Niklas Busam, Marc Saoub (6), Peter Csizmazia, Rico Maier (1), Philipp Ücker, Leif Baudendistel (3), Jonas Boschert, Stefan Bohnert, Michael Jacek Leonhard; Trainer: Fabrice Daul

HSG Ortenau Süd II: Florian Zacharias, Tobias Walter (1), Alexander Kuhnigk (11), Jason Peter (6), Benjamin Wacker (4), Marcel Götz, Patrick Schilli (2), Sören Ruf (3), Brian Ruf (5/1), Nasim Akram, Jochen Franke; Trainer: Ralf Volk

Schiedsrichter: Hartmut Jakober (TV Lahr), Gerhard Kern (HTV Meißenheim)

Zuschauer: 40

Gelb: Marcel Faltien / Alexander Kuhnigk (4.)

Strafminuten: 4:4

2 Minuten: Tobias Huschle, Rico Maier / Alexander Kuhnigk, Benjamin Wacker

Vergebener Siebenmeter: - / Alexander Kuhnigk

TV Oberkirch  HSG Ortenau Süd

Zum Seitenanfang