Bezirksklassenaufsteiger erklimmt die Tabellenspitze als einziges ungeschlagenes Team.


Die Landesligareserve des HTV Meißenheim haben am Samstagabend zu Hause den TuS Altenheim 2 in einer hart umkämpften Partie mit 29:24 (12:12) besiegt. Mit dem mittlerweile fünften Sieg kann sich die Mannschaft Platz Eins in der Bezirksklasse sichern. Ein Arbeitssieg, der noch einige Schwächen insbesondere im Angriffsspiel offenbarte, an denen das Team um Spielertrainer Nico Vollmer in den nächsten Tagen noch arbeiten sollte.

Zu Beginn des Spiels sahen die Zuschauer in der Sporthalle in Meißenheim einen temporeichen Handball der Gäste aus Altenheim, die in erster Linie Tore aus dem Rückraum schossen bzw. durch geschickte Anspiele an den Kreisläufer immer wieder vorlegen konnten. „Wir haben uns in der Abwehr etwas schwergetan und waren das eine ums andere Mal uneinig, welcher Mannschaftskamerad für welchen Gegenspieler zuständig war“ so der konterstarke Tom Ostermann, der mit seinen sieben Toren ein ausgezeichnetes Spiel bot, und ergänzt „Auch im Angriffsspiel waren wir zeitweise zu passiv. Ohne den Rückhalt durch unsere Torleute, die uns immer wieder im Spiel gehalten haben, hätte das Ergebnis auch anders ausfallen können.“

In der ersten Halbzeit konnten sich der TuS Altenheim 2 die meiste Zeit mit einem Tor Abstand zu den Gastgebern und einer zeitweise dominierenden Spielweise eine komfortable Situation erspielen. Gegen Ende konnte der HTV Meißenheim 2 einen Drei-Tore-Rückstand aufholen, nachdem eine deutliche Ansprache der Coaches in einer Auszeit vorangegangen war. Beide Teams starteten nach dem ausgeglichenen Halbzeitergebnis dann ausgeruht, wobei die Gastgeber nun dominierten und durch zuvor gehaltene Bälle der Torhüter Konter Tore erzielen konnten. Nach 45 Minuten zeichnete sich eine Drei-Tore-Führung der Landesligareserve des HTV Meißenheim ab, die man im Riedderby auch nicht wieder abgeben wollte. So stand am Ende ein Heimsieg für die zweite Mannschaft der HTV und die erneute Tabellenführung in der Bezirksklasse.

Am kommenden Samstag, den 28. Oktober 2017, trifft der HTV Meißenheim 2 auswärts auf das Team des SV Zunsweier. Die Gastgeber hatten im letzten Spiel auswärts gegen die Mannschaft des HGW Hofweier 2 gewonnen (27:29) und stehen momentan mit einer ausgeglichenen Sieg/Niederlage-Bilanz auf dem siebten Tabellenplatz.

Spielfilm: 0:1, 4:3 (8.), 4:4, 5:6 (13.), 8:8, 8:11 (24.), 11:12, 12:12 (Halbzeitpause), 14:13, 16:15 (36.), 18:15, 20:17, 22:18 (47.), 23:19, 25:21 (52.), 27:22, 29:24 (Abpfiff)

HTV Meißenheim II - TuS Altenheim II 29:24 (12:12)

HTV Meißenheim II: Andre Zipf, Maximilian Biegert, Michael Labusch (4), Nico Vollmer (6/2), Kevin Blum, Jonas Mattes (5), Luka Lederle, Tom Ostermann (7), Simon Schröder (4/1), Daniel Velz, Patrick Velz (3), Robin Link, Mattheo Wilhelm, Jannik Hasemann; Trainer: Nico Vollmer

TuS Altenheim II: Thomas Bauer, Sebastian Schneider (4/1), Jaimie Heini (6), Sebastian Gottuck (3), Daniel Sester (2), Christian Grothmann (1), Marco Weidtmann (2), Fabrice Maier (3/1), Lukas Lehmann, Noél Lefevre (3), Stefan Bayer; Trainer: Stefan Bayer

Schiedsrichter: Gerhard Wöhrle (TuS Gutach), Alfred Welpe (TV St. Georgen)

Zuschauer: 100

Gelb: Patrick Velz (2.) (2:12), Luka Lederle (32:24), Tom Ostermann (38:00) / Jaimie Heini (5.) (2:43), Fabrice Maier (2.) (4:00), Sebastian Schneider (2.) (18:48), Stefan Bayer (2.) (25:30)

Rot (3 Zeitstrafen): - / Fabrice Maier (54:40)

Strafminuten: 10:12

2 Minuten: Nico Vollmer (44:07), Luka Lederle (49:56), Luka Lederle (52:46), Simon Schröder (57:16), Jannik Hasemann (58:55) / Fabrice Maier (5:07), Fabrice Maier (15:26), Jaimie Heini (23:39), Jaimie Heini (26:54), Sebastian Gottuck (31:18), Sebastian Gottuck (57:16)

Vergebene Siebenmeter: Simon Schröder, Simon Schröder / Lukas Lehmann, Fabrice Maier, Christian Grothmann, Sebastian Schneider

HTV Meißenheim  TuS Altenheim

Zum Seitenanfang