Zum Jahresabschluss ließen es die HSG-Frauen nochmals richtig krachen und überwintern nach dem Kantersieg im Derby als Tabellenzweiter.


Dabei zeichnete sich die Deutlichkeit des Erfolges im ersten Durchgang noch keineswegs ab. Beide Teams hatten große Probleme vor dem gegnerischen Tor, nach 13 Minuten hieß es 3:2. Nach einer Auszeit von HSG-Coach Torsten Leonhardt lief es dann besser für die Einheimischen, die zur Pause bereits auf 12:3 enteilt waren.

Nach dem Seitenwechsel platzte der Knoten dann richtig. Mit viel Tempo überliefen die Gastgeberinnen den TuS und kamen am Ende zu einem deutlichen 31:6-Erfolg. Äußerst erfreulich: Die Nachwuchsakteurinnen Hanna Kern, Valea Schwendemann und Carolina Richter steuerten insgesamt 13 Treffer bei.

Spiel-Film: 3:2, 7:2, 12:3 (30.) – 19:4, 26:4, 31:6 (60.)

HSG Ortenau Süd: Schönstein – Büchele 3, Schwendemann 4, Kern 6, Leser 2, Erny, Hoffmann 4, Richter 3, Foßler 4, Fimm 5, Braun.

TuS Ottenheim 2: Schwende – Ritter 2, Taubert 1, Günther, Erhardt, Kahle, Drexler, Wehrmeyer 2/1, Clarke, S. Schnak, Karkossa 1, A. Schnak.

HSG Ortenau Süd  TuS Ottenheim

Zum Seitenanfang