Nichts war es mit der Revanche gegen die Gäste aus Unterharmersbach. (Bilder)


Im Hinspiel schneiderte man in Unterharmersbach knapp mit 15:13. Für das Rückspiel hatte man sich nun viel vorgenommen. Von Anfang an entwickelte sich ein beständiger Kampf mit wechselnder Führung der zwei annähernd gleichwertigen Mannschaften.

In der 25. Minute stand es 10:10 Unentschieden. Unkonzentriertheiten im Abschluss vor der Pause ermöglichten den Gästen einen 2 Tore Vorsprung. Nach Wiederanpfiff konnten diese den Vorsprung sogar noch auf drei Tore erhöhen. Schutterzell vermochte zwar im Gegenzug durch seine beste Werferin Alexandra Bläsi wiederum zu verkürzen, aber die Gäste erhöhten umgehend wieder. Eine entscheidende Verringerung der drei Toren Differenz wollte einfach nicht gelingen. Wurde ein Angriff abgefangen, so vergab man die Möglich wieder. Bis zum Ende konnte man nie mehr dichter wie zwei Tore aufschließen. Der Niederlage ging somit vollkommen in Ordnung. Für Schutterzell heißt es weiter nach vorne blicken, wieder mal anständig gespielt aber am Ende nichts Zählbares. (Bericht Claudia Bürkle, Bilder: markus Bürkle)

SV Schutterzell II: Alexandra Bläsi 11/1, Josefine Bläsi 1, Janina Gnädig, Shirin Fuhs 4, Samantha Schmieder, Miriam Jäger 1, Kristine Hasenkampf 1, Véronique Siegler, Laura Schäfer 2, Klara Ringwald 1, Rebecca Pfeffer, Katharina Sutter

FV Unterharmersbach: Nicole Mahrt 5, Katrin Oehler 1, Corina Schnaiter, Katharina Hoog,Julia Laifer 4/3, Katrin Devantier,Saskia Pfundstein 4/1, Carina Lehmann, Jessica Rehm, Christina Baumann 10, Felicitas Suhm.

SV Schutterzell  FV Unterharmersbach

Zum Seitenanfang