Am vergangenen Samstag empfing die 1. Herrenmannschaft der HG Müllheim/Neuenburg die Landesligareserve der HU Freiburg.


Mit dem Sieg gegen die SG Maulburg/Steinen aus dem letzten Spiel im Rücken konnte die HG frei aufspielen. Der Start in die Partie glückte für die HG, mit einer frühen 4:1 Führung. Die Gäste, die im Abstiegskampf dringend auf die Punkte angewiesen sind nahmen dies aber nicht zum Anlass die Köpfe hängen zu lassen, sondern kämpften sich zurück in die Partie und egalisierten das Spiel in der 22. Minute zum 11:11 und übernahmen dann zur Halbzeit sogar die Führung zum 14:15.

Allerdings zeigte sich auch in diesem Spiel die große Stärke der HG Herren in Hälfte 2. Mit der nötigen Konzentration und der starken Kondition wurde nach 2 Minuten wieder die Führung zum 17:16 übernommen und diese dann unnachgiebig zum Endstand von 31:25 ausgebaut. In der nicht gegebenen Nachspielzeit verwandelte Rückkehrer Nico Schmalz allerdings noch einen nicht gegebenen Treffer, so dass die Partie deutlicher geendet haben könnte.

Im nächsten Spiel, am 21.04.2018 in Todtnau können die Herren die Meisterschaft vorzeitig klarmachen. Auch wenn der derzeitige Punkteunterschied zu Todtnau deutlich scheint, so darf man die Mannen von Uwe Holzer nicht unterschätzen. Sie spielen temporeichen Handball und sind vor allem zuhause sehr stark. Erst zweimal konnten sie bisher in der Silberberghalle besiegt werden. Über einige Zuschauer, die sich nach Todtnau verirren, würden sich die Herren der HG freuen.

Es spielten: Nico Schmalz, Tobias Kummer (3), Sven Freese (4), Jonas Dinse (3), Christian Müller (3), Luca Dippold, Matthias Joseph, Matthias Steffi (2), Tobias Lörwald (Tor), David Dinse (5), Sascha Müller(2), Tim Steffe( Tor), Albert Kraus, Raphael Dinse (9/1).

HG Müllheim/Neuenburg  Handball Union Freiburg

Zum Seitenanfang