Nach der teilweise frustrierenden Hinrunde mit hohen Niederlagen haben wir uns auf eine spannende Rückrunde in der Kreisklasse gefreut, da sich hier ja die leistungsschwächeren Mannschaften auf Augenhöhe begegnen sollen.

Gegen die Mannschaft aus Kappelwindeck/Steinbach, die mit vielen D-Mädchen antrat, ergab sich von Beginn an ein munteres Spielchen mit vielen schönen Toren auf beiden Seiten.

Nach einem durchwachsenen Spielbeginn kamen wir ab Minute 10 langsam in den Spielrhythmus hinein und konnte durch schnelles Umschalten einige einfache Tore erzielen und das Spielergebnis auf einen beruhigenden Vorsprung stellen.

Trotz dem Fehlen mehrerer Stammspielerinnen konnte mit einer (meist) konzentrierten Leistung ein gutes Endergebnis erzielt werden.

Mit einer spielerisch und kämpferisch überzeugenden Leistung konnten wir am Samstagmorgen einen Sieg gegen Kappelwindeck/Steinbach 3 erringen.

Ein spannendes Spiel erlebten einmal mehr die Zuschauer unserer D-Mädels.

Eine tolle Mannschaftsleistung brachte uns einen überraschenden Sieg gegen den TV Sandweier 2.

Mit einem stolzen Polter von 14:0 Punkten reisten die ASV Mädels am vergangenen Samstag zum Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten nach Sandweier.

Nachdem wir in der Vorwoche das Spiel gegen Ottersweier/Grossweier leider knapp verloren hatten, ging es beim Spiel gegen Freudenstadt/Baiersbronn nun um die Sicherung von Tabellenplatz 3.

Die Gegener der MukUs beim Turnierspiel: Panthers Gaggenau und SG Kappelwindeck/Steinbach – Kein reines Zuckerschlecken.

Zum Seitenanfang