Einen intensiven Pokalfight lieferten sich die beiden Bezirkspokalfinalisten des letzten Jahres in der Sporthalle March.

Hornberg/Lauterbach/Triberg. Am kommenden Sonntagabend empfängt die SG HLT unter der Regie von Coach Jürgen Storz, mit den Reservisten der „roten Teufeln“, den Spitzenreiter aus Schutterwald.

Vergangenen Sonntag präsentierte sich die Landesliga-Reserve der HU Freiburg von ihrer besten Seite und fuhr einen nie gefährdeten Start-Ziel-Sieg ein.

Nachdem die SG Oberes Kinzigtal am vergangenen Wochenende beim Tabellenführer Schutterwald klar den Kürzeren ziehen musste, steht nun das nächste wichtige Spiel an.

Wichtiger Sieg für den TuS Am Samstag gastierte der TuS Nonnenweier in Hornberg bei der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg.

Am kommenden Samstag muss die Reserve des TuS Altenheim gegen die SG Schramberg antreten.

Auch gegen die Dritte der SG Kappelwindeck/Steinbach konnten die Handballer des TuS Memprechtshofen nicht gewinnen. Mit einer Rumpftruppe reichte es am Ende nur für ein 26:26 Unentschieden.

Zur oft unbeliebten Sonntagsspielzeit hatten die Damen I aus Schutterzell am vergangenen Wochenende ein weiteres wichtiges Auswärtsspiel gegen den TuS Ottenheim II zu absolvieren.

Im Kampf um den Einzug ins Final-4 des diesjährigen Bezirkspokals trifft der TSV March auf den letztjährigen Bezirkspokalfinalgegner SG Waldkirch/Denzlingen II.

Am kommenden Sonntag, 24.2., kommt die HSG Ortenau Süd um 17 Uhr zu Gast nach Nonnenweier. Die HSG belegt derzeit den 8. Tabellenplatz, der TuS den 3. Tabellenplatz.

Zum Seitenanfang