Frauen der SG Schenkenzell/Schiltach vor Start in die Südbadenliga.


Nachdem man die letzte Saison auf einem sehr guten zweiten Platz beenden konnte, werden ab September die Karten wieder komplett neu gemischt. In einer stark veränderten Südbadenliga werden dann ganze 13 Mannschaften wieder um Punkte kämpfen.

Mit drei Absteigern aus der Oberliga und drei Aufsteigern aus den Landesligen kommen sechs neue Mannschaften hinzu. Ob das die Liga letztendlich stärker macht bleibt abzuwarten, da gerade die Absteiger auch mit Abgängen zu kämpfen haben und sich viele Aufsteiger in den letzten Jahren, bis auf wenige Ausnahmen, sehr schwer taten.

Für die SG gilt, dass man am Ende der Saison wieder über dem Strich stehen möchte, um ein weiteres Jahr in der Südbadenliga spielen zu können. Allen Beteiligten der SG ist bewusst, dass die Liga im letzten Jahr ausgeglichen war wie selten. Die meisten Spiele wurden durch Nuancen entschieden und hätten oft auch, sowohl im positiven als auch im negativen Sinne, andersherum ausgehen können. Außerdem hat man in Schenkenzell und Schiltach drei Abgänge zu verzeichnen.

Mit Laura Eßlinger, Aline Schneider und Franziska Weiß hören drei verdiente Spielerinnen auf, denen es auf diesem Wege nochmal zu danken gilt. Glücklicherweise konnte man aber auch zwei Neuzugänge verbuchen. Von der HSG Kochertürn/Stein wechselte Carolin Moser in den Schwarzwald. Sie bringt Erfahrung aus der Württembergliga mit und ist sehr vielseitig einsetzbar. Außerdem kam vom TSV Dunningen Torhüterin Larissa Gehweiler zur SG, auch sie hütet schon viele Jahre das Tor und durfte auch schon Erfahrungen in verschiedenen Handballauswahlen sammeln. Beide sind bereits jetzt eine Bereicherung für das Team. Hinzu kommen drei Jugendspielerinnen, welche die Handballdamen mit einem Doppelspielrecht unterstützen werden. Oliwia Milewski, Sina Müller und Fanny Müller werden mit ihrem Talent die SG auf Dauer verstärken.

Im Lager der SG freut man sich auf den Start der Saison am 15. September zuhause gegen den SV Allensbach 3. Allen Mannschaften wünscht man eine schöne Saison und ein verletzungsfreies Jahr.



SG Schenkenzell/Schiltach Damen:
Reihe hinten v.l.n.r: Kevin Oesterle (Physio), Charline Maier, Vanessa Paul, Sina Müller, Vanessa Haas, Melanie Schwilk, Leona Vollmer, Denise Hoffmann, Carolin Moser, Sebastian Brand (Trainer), Andreas Hauer (Trainer)
Reihe vorne v.l.n.r: Denise Vollmer, Larissa Gehweiler, Gina Wöhr, Beate Fürst, Annika Frick-Schorr, Lisa Fürst
Es fehlen: Pia Weichenhein, Stephanie Krause, Oliwia Milewski, Fanny Müller, Carina Schmid. (Bild: SG Schenkenzell/Schiltach)

 

SG Schenkenzell/Schiltach

Zum Seitenanfang