Trotz dünnem Kader soll noch einmal gepunktet werden.


Im letzten Spiel der Saison trifft das Frauenteam der SG Schenkenzell/Schiltach am kommenden Samstag auf die SG Baden-Baden/Sandweier. Anpfiff der Begegnung ist um 18:00 Uhr in der Nachbarschaftssporthalle Schiltach.

Die Gäste belegen mit 13 Punkten den vorletzten Platz in der Tabelle. Daran wird sich aufgrund der Punktezahl der anderen Mannschaften auch nichts mehr ändern. Dies bedeutet Abstiegsrelegation. Aus Sicht der Gäste wird man die Partie gegen die SG Schenkenzell/Schiltach nutzen um im Spielrhythmus zu bleiben und um sich schon auf die beiden schwierigen Spiele gegen Meißenheim/Nonnenweier oder Mimmenhausen/Mühlhofen vorzubereiten.

Die Damen aus dem Kinzigtal werden dieses Spiel mit einem recht dünnen Kader bestreiten müssen. Dennoch wird man noch einmal alles geben, um sich als Oberligaaufsteiger würdig vom eigenen Publikum zu verabschieden. Die in der Rückrunde ungeschlagenen Gastgeber konnten das Hinspiel in Sandweier mit 12:21 für sich entscheiden. Auch dort hatte man schon einen sehr ausgedünnten Kader, schaffte es aber, die beste Abwehrleistung der Saison aufs Parkett zu legen.

An diesem besonderen Abend wird vor dem Spiel nicht nur die Ehrung des Meisters durch die Staffelleiterin Doris Straubmüller stattfinden, sondern es wird auch nach dem Abpfiff der Partie die Saison mit Gegrilltem, Bier vom Fass und jede Menge anderem gefeiert.

Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Zuschauer, welche das Damenteam und ihre Trainer lautstark unterstützen und den Abend zu einem besonderen machen.

SG Schenkenzell/Schiltach  SG Baden-Baden/Sandweier

Zum Seitenanfang