Die Saison 2018/2019 neigt sich dem Ende entgegen. Die Turnerschaft hat noch vier Spiele, darunter auch den Tabellenführer Schenkenzell/Schiltach und den TuS Ottenheim vor der Brust.

Am Samstag kommt mit der HSG Dreiland eine neugegründete Spielgemeinschaft nach Niederbühl.

Die Zebra-Damen stehen vor einer hohen Hürde bei der SG, die einen Tabellenplatz hinter dem TuS rangieren.

Am kommenden Samstag kann man schon „fast“ von einem Spitzenspiel in der Südbadenliga sprechen, denn der Tabellenvierte, SG Dornstetten, gegen den Tabellendritten, TuS Ottenheim, antritt. Anpfiff der Begegnung ist um 19:30 Uhr.

Auch ohne die gesperrte Tatjana Karkossa dominierte Ottenheim den Tabellenletzten und hätte mit einer besseren Wurfausbeute sicherlich noch deutlicher gewinnen können, doch davon wollte sich TuS-Trainer Tobias Buchholz die gute Laune nicht verderben lassen.

SG Kappelwindeck/Steinbach – SG Muggensturm/Kuppenheim 28:27 (15:12)

Die Wochen der Spiele gegen die Topmannschaften der Liga gehen für unsere Damen weiter.

Nach spannenden 60 Minuten stand ein 30:30 auf der Anzeigetafel der Nachbarschaftssporthalle in Schiltach.

Es könnte der richtige Aufbaugegner für Ottenheim sein, denn mit der HR gastiert der Tabellenletzte in der Rheinauenhalle.

Das Perspektivteam der HSG Freiburg schrammt denkbar knapp an der Sensation vorbei, dem Tabellenprimus zwei Punkte in eigener Halle abzuluchsen.

Zum Seitenanfang