Nur wenige Tage vor Weihnachten haben sich die Damen des TV Ehingen selbst beschert.


Nach aufopferungsvollem Kampf rangen die Mädels von Trainerin Denise Kiyici den TuS Steißlingen II  im Nachbarschaftsduell mit 20:18 nieder. Dabei glänzte das Team aus der Doppelgemeinde mit einem unbändigen Willen, die letzte Partie des Jahres 2018 auf jeden Fall gewinnen zu wollen. Lediglich beim Stande von 0:1, 1:2 und beim 2:3 lagen die Steißlingerinnen in Front, danach übernahm die Sieben aus der Doppelgemeinde das Kommando. Angetrieben von einer erneut glänzend aufspielenden Lisa Garcia und einer an diesem Tag beinahe unüberwindbaren Alica Hogg im Ehinger Tor zog die Kiyici-Truppe noch vor dem Halbzeitpfiff auf 9:7 davon. „Die Mädels haben vor allem in der Abwehr eines ihrer besten Spiele gezeigt. Gleich reihenweise konnten wir den Steißingerinnen ihre Grenzen aufzeigen“, bilanzierte eine sichtbar zufriedene Ehingens Trainerin Denise Kiyici.

Nach Wiederanpfiff dann der Schock für die Ehingerinnen: Nach einem schweren Schlag auf den Kopf war die Partie für Youngstar Alina Küchler beendet. Die Verletzung war derart schwer, dass die junge Rückraumspielerin mit dem Notarzt ins Krankenhaus gebracht werden musste. Eine dortige Untersuchung ergab eine schwere Gehirnerschütterung, aber Alina konnte an Heilig Abend das Klinikum schon wieder verlassen.

Wer nun aber in der Eugen-Schädler Halle meinte, dass sich diese Hiobsbotschaft negativ auf das Spiel der Hausherrinnen auswirkte, der sah sich getäuscht. Im Gegenteil: Die Spielerinnen taten alles dafür, um die Punkte – auch im Sinne der verletzten Alina Küchler – in Ehingen zu behalten. Lediglich beim Stand von 18:18 witterte der TuS Morgenluft. Doch mit einem schnellen Doppelschlag durch Kathrin Merk mussten die Gäste alle Hoffnungen, etwas Zählbares aus Ehingen zu entführen, begraben. „Kompliment an die Mädels, nach dem Ausfall von Alina haben sie weiter Gas gegeben und sich nicht beirren lassen. Heute hat hier die Mannschaft gewonnen, die den Sieg unbedingt wollte – und das waren wir“, so Denise Kiyici weiter. Ein Sonderlob gab es noch für ihre Keeperin, der die Ehinger Trainerin eine „unfassbar starke Leistung“ attestierte. Nach den vier Punkten aus den letzten beiden Spielen vor Jahresende ist der TV Ehingen auf den fünften Platz nach oben geklettert. Im neuen Jahr geht es für die Mädels aus der Doppelgemeinde am 26. Januar um 18 Uhr daheim um die nächsten beiden Punkte. Allerdings kommt dann der noch verlustpunktfreie Tabellenführer SG Hornberg/Lauterbach/Triberg in die Eugen-Schädler-Halle. (dk)

TV Ehingen – TuS Steißlingen II 20:18 (9:7)

Für den TV Ehingen spielten: Alica Hogg, Lorena Küchler (Tor), Lisa Garcia (5), Sandra Keller (2), Annabell Fecht, Heike Gaißer, Kathrin Menzer (1), Sabina Hogg, Alina Küchler (1), Kathrin Merk (7/3), Luisa Sartena (1), Meike Halama (3).

TV Ehingen  TuS Steißlingen

Zum Seitenanfang