Die Damen des TuS Altenheim müssen am Sonntag bei der SG Ohlsbach/Elgersweier antreten. Angepfiffen wir die Begegnung um 15:00 Uhr in der Brumatthalle in Ohlsbach.


Nach dem Sieg in Kappelwindeck/Steinbach und dem Remis gegen die HSG Murg, möchte die Mannschaft um Trainer Michael Cziollek auch bei den "Elgohs" etwas Zählbares einfahren. Dass dies kein Selbstläufer werden wird, ist den Spielerinnen im Vorfeld bewusst. "Mit einer entsprechenden Leistung, Einstellung und Bereitschaft, können wir auch in Ohlsbach punkten", ist sich der TuS-Coach sicher. Doch die angesprochenen Punkte sind die Voraussetzung, dass sich sein Team für die 31:35 Hinspielniederlage revanchieren kann.

Der bevorstehende Gegner steckt derzeit in einem Formtief und konnte aus den letzten fünf Partien nur einen Punkt erspielen. Daher muss der TuS Altenheim gewarnt sein, dass die SG vor heimischer Kulisse alles daransetzen wird, um wieder auf die Erfolgsstrasse zu kommen. Doch auch die Cziollek-Sieben möchte weiterhin auf Punktejagd bleiben, um sich weiter ins Mittelfeld zu schieben.

Im Training wurde das unglückliche Unentschieden der vergangenen Woche aufgearbeitet, sodass sich der Blick nun wieder nach vorne richtet.

Um bei der SG Ohlsbach/Elgersweier zu bestehen, muss von Beginn an der Kampf angenommen werden, und die Motivation und Leidenschaft im Spiel erkenntlich sein. Mit einer konstanten Deckung und einem konzentrierten Angriffsspiel, dürfte es gelingen, dem Gastgeber Paroli zu bieten und am Ende den ein oder anderen Punkt mit nach Hause zu nehmen.

SG Ohlsbach/Elgersweier  TuS Altenheim

Zum Seitenanfang