Der SV Ohlsbach musste sich mit 28:29 (12:13) dem Aufsteiger HR Rastatt/Niederbühl geschlagen geben. Nach 12 Spielen befindet man sich nun zum Jahreswechsel mit 10:14 Punkten im dicht gedrängten Mittelfeld.

Der TuS Oberhausen landete am Samstagabend mit dem 32:29 (17:13) den 2. Heimsieg der laufenden Südbadenliga und hat sich damit im Abstiegskampf etwas Luft verschafft.

Die beiden Spielgemeinschaften waren in Bestform angetreten, der Torwart machte den Unterschied.

Am Ende atmeten die Bergstädter tief durch. Mit den Gästen aus Allensbach hatte man erneut einen unangenehmen Gegner besiegt.

Die Handballer der Kehler Turnerschaft konnten mit 30:26 den TuS Ottersweier bezwingen und sich mit dem vierten Sieg in Folge weiter im Mittelfeld etablieren.

Die weite Anreise nach Pfullendorf hat sich für die Herren I der SG Schenkenzell/Schiltach gelohnt, am Ende stand ein deutlicher und über weite Strecken des Spiels ungefährdeter 32:23 Auswärtserfolg an der Anzeigentafel.

37:36 (19:19) Heimsieg über TUS Oppenau.

ASV Ottenhöfen entscheidet Lokal-Derby im zweiten Spielabschnitt für sich.

In der Handball Südbadenliga unterlag der TuS Helmlingen am Mittwochabend beim Tabellenführer HGW Hofweier knapp mit 27:30. (Bilder)

Trotz guter Moral und einer engagierten Leistung musste sich der Tabellenzwölfte SG Gutach-Wolfach hauchdünn beim Spitzenteam geschlagen geben.

Zum Seitenanfang