In einem spannenden Match setzen sich die C2-Handballerinnen gegen den direkten Verfolger HSG Bergstraße durch.


Aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung erkämpften sich die Mädels vom TSV Birkenau beim 28:23 (15:15) den neunten Sieg in Folge und setzen sich damit  an die Tabellenspitze. Nach einer schnellen 4:1 Führung der Birkenauerinnen kämpfte sich die HSG zurück und hielt das Spiel lange offen. Aber auch die TSV-Spielerinnen zeigten sich kämpferisch. Luisa Krausse sorgte in der Schlussphase der ersten Halbzeit mit drei Treffern dafür, dass die Birkenauerinnen nicht den Anschluss verloren. Mit 15:15 ging es in die Halbzeit.

Birkenau erwischte nach dem Seitenwechsel den besseren Start, bis zur 32. Spielminute gelang das 21:18. Die Paraden von Katharina Bussek im TSV-Tor halfen der Mannschaft, den Gegner auf Distanz zu halten. In den letzten zehn Minuten erspielten sich die TSV-Mädels  durch Luisa Krause, Zoe Davenport und Elaine Pyanowski einen vorentscheidenden Siebentore-Vorsprung (28:21). Die Tore von Marlene Clara Bock, der besten HSG- Angreiferin, konnten den Birkenauer 28:23-Erfolg nicht mehr abwenden.

TSV Birkenau:  Katharina Bussek; , Lisa Schilling, Noelle Molitor (1), Maren Schwaninger, Hannah Zaplatilek (1), Marina Hassel (3), Zoe Davenport (6/3), Alisa Murowatz (1), Sarah Bussek (3), Elaine Pyanowski (3), Luisa Krausse (10).

 TSV Birkenau