Drittligist VfL Pfullingen erwartet am Samstag den TV Willstätt.


Gegen das Team mit dem ehemaligen Pfullinger Daniel Schliedermann soll nun auch zuhause der Bock umgestoßen – sprich der erste Heimsieg eingefahren – werden. Ziel ist hierbei, den Gast mit einer konzentrierten Leistung in Abwehr und Angriff zu besiegen.

Vor allem lag der Fokus auf der Abwehrarbeit. VfL-Trainer Daniel Brack: „Willstätt startete nicht so gut in die Saison, hatte aber auch schwere Gegner. Wir sind auch aufgrund der Verstärkungen der Gäste vor diesen gewarnt. In der Abwehr werden wir am Samstag wieder sicherer stehen und wollen den ersten Heimsieg einfahren“.

Die verletzten Robin Keupp und Lukas List sind weiterhin nicht dabei. Im Lager des VfL zählt man wieder auf die Unterstützung durch die Fans. sege (Bild: VfL Pfullingen)

VfL Pfullingen  TV Willstätt

Zum Seitenanfang