Der ehemalige Willstätter Jens Schöngarth hat sich mit sofortiger Wirkung dem portugiesischen Handball-Erstligisten Sporting Lissabon angeschlossen. Der Linkshänder war beim Handball Sport Verein Hamburg unter Vertrag, der coronabedingt seinen Etat reduzieren musste. „Der Abschied macht mich natürlich traurig, da ich meinen Vertrag gerne erfüllt hätte. Aber ich weiß um die Situation, und Corona trifft leider alle Vereine hart. Wenn ich dem Verein so helfen kann, diese Krise zu überstehen und sich weiter zu entwickeln, dann trage ich so meinen Teil dazu bei, auch wenn mir der Schritt und die Entscheidung überhaupt nicht leicht gefallen sind“, sagte der 31-Jährige aus Teningen.
Zum Seitenanfang