Im Heimspiel gegen den SC Magdeburg gab es für den HBW Balingen-Weilstetten bei der 17:28 (8:14) -Niederlage am 4. Spieltag in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga nichts zu holen. Der Favorit aus Sachsen-Anhalt präsentierte sich hochkonzentriert in der Defensive und abgezockt im Angriff, während der Balinger Offensive die nötige Durchschlagskraft fehlte, um den noch ungeschlagenen Magdeburgern Paroli zu bieten.

Die „stärkste Liga der Welt“ nimmt so langsam Fahrt auf. Bereits am Donnerstag bestreitet der HBW Balingen-Weilstetten sein nächstes Ligaspiel. Am 4. Spieltag der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga empfangen die Gallier in der heimischen SparkassenArena um 19:05 Uhr den noch ungeschlagenen SC Magdeburg.

Der HBW Balingen-Weilstetten musste am 3. Spieltag der Handball-Saison 2021/22 eine 27:33 (12:17)-Niederlage beim Aufsteiger TuS N-Lübbecke hinnehmen.

Am dritten Spieltag der Handball-Saison 2021/22 reist der HBW Balingen-Weilstetten zum Aufsteiger TuS N-Lübbecke. In der Merkur Arena in Lübbecke möchte das Team von Chef-Trainer Jens Bürkle den zweiten Saisonsieg einfahren. Anwurf der Partie ist, unter der Leitung des Schiedsrichtergespanns Jannik Otto / Raphael Pieper, am kommenden Sonntag, 19. September 2021, um 16 Uhr.


Nach dem über weite Strecken erfolgreichen Auftakt beim amtierenden Deutschen Meister in Kiel steht für die Gallier am Samstagabend das erste Heimspiel auf dem Spielplan. Es ist aber weit mehr als nur das erste Heimspiel der Saison – es ist das erste Heimspiel in einer, zumindest was Sitzplätze anbelangt, fast vollen „Hölle Süd“ nach über eineinhalb Jahren. Als ersten Gegner in der neuen Saison begrüßen die Gallier GWD Minden. Spielbeginn am Samstagabend ist um 18.30 Uhr. Das Spiel steht unter der Leitung der beiden Unparteiischen Robert Schulze und Tobias Tönnies aus Magdeburg.

Trainer Jens Bürkle freut sich über die Verpflichtung von Gleb Kalarash. ©HBW Balingen
Trainer Jens Bürkle freut sich über die Verpflichtung von Gleb Kalarash. ©HBW Balingen

Handball-Bundesligist HBW Balingen wurde auf dem Transfermarkt noch mal tätig und hat Glen Kalarash verpflichtet.


Kurz vor dem ersten Spiel der Saison 2021/22 in der Handball-Bundesliga muss der TVB Stuttgart einen weiteren schwerwiegenden Verletzungsfall hinnehmen. Der Halbrechte Viggó Kristjánsson zog sich einen subkutanen Strecksehnenabriss am linken Daumen zu. Er wird dem TVB mindestens acht Wochen fehlen.

Zum Seitenanfang