Für die spärlich mitgereisten Fans der SG1 war diese Partie 50 Minuten ein Wellenbad der Gefühle und eigentlich zum Verzweifeln.

Keinen Sieger fand das "kleine Derby" am Samstagabend zwischen den Reservemannschaften der SG Gutach/Wolfach und der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg.

Samstag um 18 Uhr empfängt die Reserve der SG Gutach/Wolfach seine Nachbarn aus Hornberg/Lauterbach/Triberg zum Rückspiel in der Kreisklasse A.

SG Gutach/Wolfach II : SV Ohlsbach II. Nichts zu holen gab es für die zweite Mannschaft der SG Gutach/Wolfach beim FV Unterharmersbach.

Der Tabellenzehnte TuS Nonnenweier hatte gegen den inzwischen Tabellenzweiten HC Hedos Elgersweier II das Nachsehen.

Der am Ende glückliche Derbysieg der SG Gutach/Wolfach Reserve in der Vorwoche hat dem Team von Dominic Brunenberg-Libonati den Anschluss an das Mittelfeld der Kreisklasse A beschert.

Nach drei Auswärtsniederlagen in Folge durfte die SG-Reserve endlich wieder ein Heimspiel austragen.

Auch wenn am Samstagabend alles auf die Landesliga-Partie hinfieberte, bot das Vorspiel gegen die Reserve der SG Schenkenzell/Schiltach ebenfalls jede Menge Spannung.

Die Reserve der SG Gutach/Wolfach hinkt weiter den eigenen Ansprüchen hinterher.

Mit drei Siegen und fünf Niederlagen hält die zweite Mannschaft bisher den Anschluss an das dicht gedrängte Mittelfeld der Kreisklasse A.

Zum Seitenanfang