Die Damen der SG Muggensturm/Kuppenheim ärgern über einen langen Zeitraum den Tabellenführer TG 88 Pforzheim.

Am Sonntagabend mussten unsere Damen bei der SG Heidelsheim/Helmsheim zum Derby antreten.

SG Steinbach/Kappelwindeck – TSV Bönnigheim. Vor einigen Wochen wäre die 2. Heimpartie in Folge der SG Frauen noch als Spitzenspiel durchgegangen. (Fotos: Marco Schreiber)

Nach dem immens wichtigen und hart erkämpften Sieg am letzten Sonntag gegen den direkten Konkurrenten im Kampf um die Oberliga-Plätze in der kommenden Saison, der SG Muggenstum/Kuppenheim, geht es für die Harter/Leenen Truppe am kommenden Samstag gegen den Tabellennachbarn in Donzdorf weiter.

Es war ein Spiel, das man gemein hin als "4 Punkte" Spiel bezeichnet.

Am vergangenen Sonntag machten sich die MuKu-Mädels auf die lange Fahrt an den Bodensee und waren voll motiviert, die Punkte aus Allensbach mit nach Hause zunehmen.

Es war eine absehbare Niederlage, nachdem Ottenheims Versuch das Spiel zu verlegen, keinen Erfolg gebracht hatte.

Auch wenn einige Spielerinnen nach den närrischen Tagen noch mit Erkältungen zu kämpfen hatten, zeigte sich die heimische SG nach der vermeidbaren Niederlage zuletzt in Allensbach recht gut erholt und konnten gegen einen durch Krankheit und Verletzungen geschwächten Gast aus Ottenheim mit einem klaren Heimsieg ein sichtbares Zeichen an die Konkurrenz aus Wolfschlugen und Pforzheim senden.

Die personelle Lage beim TuS ist prekär. Bei Nadine Makelko hat sich der Kreuzbandriss bestätigt, Theresa Günther ist angeschlagen und wird nicht fit, ebenso wie Selina Gehrlein nach ihrer Schulterverletzung.

Am Samstagmittag machten sich unsere Damen auf den Weg an die Schweizer Grenze zum TV Brombach.

Zum Seitenanfang